<

MYM@tominfo.de

Historisches

Kontakt

AtZe(at work)

Computer

Aktuelles

Notruf

 

Suche hier:

Irren ist menschlich, aber für ein totales Chaos braucht man einen Computer.

 

Hier ein Sammlung von Nötig bis Unnötig - Manche Tools und Weisheiten werden von der Masse nicht mehr benötigt. Aber ich habe diese trotzdem, wer weiß, für wen, für was, warum? ...?! egal :-)

 

WhatsNew

Computer werden von Internethackern (Schädlingen) angegriffen. Für denjenigen der seinen Arbeitsplatzrechner in einer Firma nutzt, wird meist durch die eigene IT-Abteilung und Administration vorgesorgt oder meist rechtzeitig vor Gefahren gewarnt.

Bei Privatleuten verhält sich das meistens anders. Hier passieren die meisten Fehler, dass man sich nicht ordentlich schützt; sozusagen wie beim Sex sagt unser Sicherheitsexperte "Augen zu reicht nicht.."

Lassen wir den Sicherheitsexperten bei seinen Weisheiten. Wir schützen uns so wie es sein soll. Installieren Sie neben den Sicherheitsupdates von Microsoft, möglichst noch einen funktionellen Virenscanner, besser noch eine Firewall. Alles in allem erledigt das eine sogenannte Internetsecurity. Wir arbeiten seit geraumer Zeit mit der Internet-Security Kaspersky und sind damit soweit zufrieden. Eine 30 Tage kostenlose Demo Version kann der Computer herunterladen. Sollte er mit der Arbeit zufrieden sein, kann derjenige die Version auf eine 365 Tage Version lizensieren und bekommt dann die neuesten Aktualisierungen (Neudeutsch: Updates)

----------

Wir empfehlen Ihre Systeme und Programme regelmässig auf Updates zu prüfen. Android auf Google Play und Windows auf Windowsupdates.

Opera Opera Mobil Browser ist beliebt

Browser - Wer den Opera Browser Android benutzt, sollte sich beim Hersteller, ein neues Update holen.

Ein entfernter, anonymer Angreifer kann eine Schwachstelle in Opera Opera Browser ausnutzen, um den Benutzer zu täuschen. Zur Ausnutzung genügt es, eine manipulierte Webseite bzw. einen Link dorthin zu öffnen.

Quellen:
https://security.opera.com/address-bar-spoofing-in-opera-mini-opera-security-advisories/

--------------

Mozilla Thunderbird < 78.6.1

Ein entfernter, anonymer Angreifer kann eine Schwachstelle in Mozilla Thunderbird ausnutzen, um
Schadcode auszuführen. Zur Ausnutzung genügt es eine bösartige Mail, Webseite oder einen Link
dorthin zu öffnen.

Quellen:
https://www.mozilla.org/en-US/security/advisories/mfsa2021-02/

------------

Intel Prozessor - BIOS Schwachstelle

Zusammenfassung:
Ein lokaler Angreifer kann mehrere Schwachstellen im Intel BIOS für einige Prozessoren ausnutzen,
um seine Privilegien zu erhöhen. Lesen Sie die Beschreibung genau, bei Biosaktualisierungen etwas aufpassen, hier können Fehler passieren.

Quellen:
https://www.intel.com/content/www/us/en/security-center/advisory/intel-sa-00390.html

https://www.intel.com/content/www/us/en/security-center/advisory/intel-sa-00360.html

----------

Windows

Betroffene Systeme:
Microsoft Edge
Microsoft Office
Microsoft Windows
Microsoft Windows Defender

Google Chrome < 87.0.4280.141

Betroffen sind alle aktuellen Windows Versionen, der Edge Browser, Exchange, Azure, verschiedene
Entwicklungswerkzeuge, der Microsoft SQL Server (MSSQL), der Windows Defender, sowie verschiedene
Office Programme.
Diese Schwachstellen beziehen sich unter anderem auf interne Fehler in der Speicherverwaltung der
Produkte und wirken sich beim Öffnen von speziell manipulierten Dateien oder Webseiten aus.
Ein Angreifer kann diese Schwachstellen ausnutzen, um beliebigen Schadcode mit den Rechten des
angemeldeten Benutzers oder sogar mit administrativen Rechten auszuführen, um
Sicherheitsvorkehrungen zu umgehen, um den Rechner des Opfers zum Absturz zu bringen (Denial of
Service) oder um Informationen offenzulegen oder zu manipulieren.
Hierzu muss vom Benutzer in einigen Fällen eine speziell manipulierte Datei, E-Mail oder Webseite
geöffnet werden. Der Benutzer kann z. B. in einer E-Mail oder beim Besuch einer Webseite dazu
aufgefordert werden.

Quellen:
https://msrc.microsoft.com/update-guide

-------------------------

 

 

FAKE Shops

Leider tauchen in der Masse von Internetshops auch immer mehr Betrügershops (sog. FAKEshops) auf. Wie kann man herausfinden ob es sich um einen seriöser Anbieter handelt oder um einen Betrügershop?

Zunächst muss die Webseite ein Impressum haben und auch eine Telefonnummer, das ist das Erste was man prüfen soll. Existiert die Adresse, funktioniert die Telefonnummer? Bei grösseren Beträgen lohnt es sich auf alle Fälle bei dem Lieferanten anzurufen.

Ist der Shop in Deutschland? Abfrage zur Webseite/Shop (DE) kann die Registrierung bei der Denic liefern.

Suchmaschinen können auch Informationen über die Seite liefern. Schauen Sie nicht nur bei google sondern auch bei anderen Suchmaschinen.

Wie sind die Bewertungen? - gibt es Bewertungen? können die positiven gegebene Bewertungen plausibel sein? Mehr auf meinem Link hier auf der Seite @tominfo.de

Emotet

ist kein Ägyptischer Fluch, auch wenn es so wie bei der Mumie klingt. Aber ägyptisch fluchen, könnte man, wenn man sich einen Trojaner eingefangen hat.

Er ist wieder da, der Trojaner kommt wieder via Mail LINK

 

Outlook stürzt ab.

Meine Rettungsversuche LINK

Outlook

einrichten mit anderem Account outlook.exe /manageprofiles

Das moderne Outlook, richtet sich selbständig ein, wenn man sich mit emailadresse und passwort authentifiziert. Aber was ist, wenn man sich nicht über emailadresse authenifiziert, sondern über ein pop3 mail box?

Hier muss man sich über das Profil einloggen und kann hier die erforderlichen Daten manuell eingeben.

Start - Windowstaste - rechte Maustaste - ausführen - dann den Befehl outlook.exe /manageprofiles zusammengeschrieben eingeben, dann kommt man auf das Outlookprofil

outlook profil

Unter Email-Konten kann ein neues Emailkonto angelegt werden

 

 

 

Betrugversuch via Email

Heute kam wieder eine Email die von oder über Ebay stammen soll. Eine Dame hat bei mir etwas ersteigert..nur versteigere ich nur ganz selten etwas und wenn dann wüsste ich an wenn und wann!

Trotzdem machte mich die Sache neugierig und kopierte mir erst mal den beigefügten Link (nicht öffnen!!) in den Editor (Notepad) um zu sehen was sich hinter der Adresse verbirgt.

sieht eigentlich wie ebay aus...bis das der domainname nicht ebay.com sondern joecostellostonemad.com heisst...also uffbase.

Wer einen guten Scanner hat..der warnt dann direkt so:

uffbasse!!

 

 

 

 

 

 

Opera hat ein Sicherheitsproblem, updaten bitte.

Thunderbird Mozilla 78.6.1mit Schwachstelle

BIOS Problem über Intel-Prozessoren

Windows ist am Dauerflicken.

Fake-shop

Emotet

Outlook stürzt ab

Outlook Profil

Betrugsversuche via Telefon oder Mail

 

 

Kontakt

Impressum

AGB

Disclaimer

Facebooktwitterinstagramm folge mir
 
Die Seiten www.thommymueller.de - www.tominfo.de /www.tominfo.biz sind LSR frei - alle Artikel dürfen ohne Einschränkung verlinkt oder auf neudeutsch "geshart" werden. Alle Medien, Bilder, Texte, Videos etc. auf diesen Seiten sind geschützt und gehören Thomas Müller thommymueller.de www.tominfo.de
Die Bilder dürfen geteilt, aber nicht für gewerbliche Zwecke genutzt werden.
Für gewerbliche Anfragen, bitte eine Mail an Kontakt
tominfo.de 1995 bis 2019
 
 
 
 
thommymueller.de - news
Technik
Wir versuchen so gut es geht keine Cookies zu verwenden, es kann aber passieren, das wir Seiten verlinken, die ohne Cookies nicht leben können. Persönlich speichere ich keine Cookies und verwerte auch keine.
Derzeit werden die Seiten geändert und der DSGVO angepasst.
Es sind von mir noch nicht alle Seiten freigegeben/Erreichbar @ThommyPfalz
 
Beschwerden/Streitschlichtung
Unter dem Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ stellt die EU-Kommission eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären.
Allgemeine Informationspflicht nach § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG):
Die Seite tominfo.de nimmt nicht an einem Streitbeilegungsverfahren im Sinne des VSBG teil.
Magazin
Handy-Mobil
Datenschutz
BASF goes Gesichtserkennung
Fake - Internetbetrug
Worldpasswordday
Änderung des Netzwerk - durchsetzungsgesetz soll vor strafbaren Inhalten in sozialen Netzwerken schützen
KI künstliche Intelligenz
Facebook, Google ganz schön träckig
Dose cmd
Binaerycode
Win 10
Tastenkuerzel
 
Geschwindigkeitsmessung für das Internet
Smileys
EUgH
Apple - Steve Jobs, letzte Worte
 
Mobil
Sicherheit
 
Cebit 2016
Cebit 2017
Google Formatierung
Technet
 
64bit?
Vernetzung
Virenscanner
Falscher Accesspoint