MYM

Mym`s

Reisen

 

Uffbasse

Kontakt

Notruf

@tominfo.de

Essen

Technik

Pfalz

Samos

Suchen
Technik die begeistert

Solar auf den Ziegeln, E-Auto im Stall und massig Geräte, die sich aus der Ferne ( Internet ) aktivieren oder deaktivieren lassen.

So machte der Google Home (das Equivalent von Alexa) und der Chromecast, bei uns, der Anfang. Dazu kam das HUE - System von Phillips, das Glühlampen über die Sprache oder auch über das Internet zum Leuchten bringen.

Google Home ist ein Lautsprecher, den es in Mini und auch in Maxi gibt. Der Maxi soll einen besseren Klang haben, kann ich leider nicht nachvollziehen, da ich nur die Mini-Version besitze, die aber wohl für den Hausgebrauch genügt. Der Lautsprecher kann natürlich mehr als nur Musik abspielen, er kann auch Fragen beantworten und manche meinen sogar, dass er am Familienleben ab und zu ungefragt teilnimmt. In der Praxis hat sich der Google Home, manchmal auch als Schwerhörig erwiesen, oder auf leichte Fragen konnte er nicht antworten.

In der Zwischenzeit funktioniert er nun im Ganzen gut und der Lautsprecher wird öfters bemüht - man hört es im Haus öfters: Hej Google, oder Ok Google spiele mir die Musik, oder schalte das Licht ein oder was ist 83 x 125 o. ä.

Google Home:

Nützliches Gerät für Musik zu hören oder Fragen zu beantworten oder einfach mal zu sagen "Google Schnauze" , wenn der Lautsprecher sich wieder ungefragt einmischt oder meint sich angesprochen zu fühlen. Leider ist es wie alles bei Google, er will alles Wissen um uns möglichst zu helfen und uns mit Werbung zu unterstützen.

Nachteil - Lauschen.

Es ist zwar nicht bewiesen, aber das Mikrofon am Home macht sich immer mal wieder in unregelmässigen Abständen für ein paar Sekunden aktiv. Das mutmasst, das Google kurz die Umgebung abhört um Schlagwörter abzufangen und uns dann mit Werbung voll zu plustern. Daher haben wir für unser Homesystem ein Google EmailAccount angelegt, den wir sonst nicht benutzen. Da kann Google seine Werbung hinschicken, wenn es das braucht! Bei der Alexa scheint es schon nachgewiesen, da sitzen Mitarbeiter und werten es aus...sagt man zumindest.

Google Chromecast:

Nützlich um Videos, Musik und Bilder vom Mobiltelefon oder PC an ein TV Gerät zu übertragen. Funktioniert sehr gut. Selbst benutze ich es um vom Mobiltelefon zum TV zu streamen.

 

HUE Phillips:

Eine Smarte Beleuchtung, steuerbar mit Sprachbefehl oder auch mit Fernbedienung. Die Glühlampem haben eine E27, GU10 oder auch E14 Fassung, passen also in die herkömmlichen Lampenfassungen. Es gibt weiße (warm bis kaltweiß ca. 50.000 verschiedene Weißtöne - ) und bunte Lampen (16 Millionen Farben), die Farbe kann sich dann jeder so einstellen wie er möchte. Es gibt die Möglichkeit über Appsteuerung eine Lichtorgel (likes Disco) zu kreeiren oder einen Sonnenuntergang oder was immer du möchtest.

Für die HUE Steuerung kann Bluetooth benutzt, oder eine HUE Bridge an den Internet - Router angeschlossen werden. Es gibt wie bei jedem guten Produkt - Updates - so das die Lampen immer auf den neusten Stand leuchten. Die Lampen gibt es für Innen und Außen und sind dimmbar. Weitere Einstellungen wie das automatische Licht ein- und ausschalten, wenn man zum Bsp. in Reichweite des Hauses ist oder ein Random um verschiedene Lichter in unregelmässigen Abständen einzuschalten, um den Anschein zu erwecken, man ist zuhause und der Einbrecher etwas verunsichert wirken lässt.

Zubehör: Bei uns kamen noch für in verschiedenen Räumen - Bewegungsmelder, die man auch Zeitsteuern kann. Erspart abends/nachts den Zuruf - machs Licht an - den das geht dann automatisch.

Insgesamt ist HUE ein tolles Paket. Es gibt inzwischen auch andere "günstigere" Hersteller, die sich in das HUE System integrieren lassen, spart Geld! den HUE hat seinen Preis.

Die Lampen funktionieren natürlich auch am "normalen" LichtSchalter, falls der Internetanbieter mal streikt, also man sitzt nicht im Dunkeln, wenn das Internet nicht geht.

 

Steuerbare Steckdosen

in einem Haushalt gibt es viele Geräte die von Natur aus, nicht steuerbar sind, so haben wir zum Beispiel Infarot Zusatzheizungen - die wir aus der Ferne aktivieren können und die Räume sind nach der Ankunft kuschelig warm, auch andere Geräte sind an solchen Steckdosen angeschlossen. Bügeleisen vergessen auszumachen, oder unsicher? Knopfdruck von der Ferne genügt. "Steckdose aus!"

Alltag

Längst ist unser Alltag, Internetlastig geworden. Der Staubsauger der sich Punkt 9.00 Uhr auf den Weg macht um ggfs Frühstückskrümmel oder Hundehaare aufzusaugen. Der Backofen, der um 12.30 Uhr den Kuchen fertig backt für die Kaffeegäste um 15.00 Uhr mit einem Stück Kuchen zu erfreuen. Natürlich kann sich auf ein Stück Fleisch oder ein Auflauf um 11.00 Uhr einschalten, damit um 12.00 Uhr gegessen werden. kann.

Haushalt

Der Einzug der Haustechnik ist heute stark an das Internet angelehnt, kaum ein neues Gerät, dass ich nicht über das Internet erreichen oder kontrollieren kann. Ob da nun gut oder schlecht ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Unsere Geräte bleiben auch manuell und herkömmlich steuerbar.

Eine Frage bleibt für mich offen, kontrolliere ich die Geräte oder kontrolliert das Internet mich?

Weitere Links

Sascha Lobo Kolumnist für den Spiegel (Zukunftsrede im Bloch-Haus) https://tominfo.de/l/ludwigshafen/zukunftsrede2/lobo.html

 

 

 

 

 

Solar auf das Dach

Der Renault ZOE`lectric

Das neue Windows 11 kommt

Sascha Lobo "Rede Zukunft"

Roboter - kleine fiktive Story von mir "Luzy und das Menscheln"

Goodsnet - die Milch kommt über die Röhre

Herxheim bei Landau, ein Serviceroboter serviert Flammkuchen

 

 

 

Kontakt

Impressum

AGB

Disclaimer

Facebookinstagrammfollow me

Folgt mir auf Facebook, Instagram

Die Seite www.tominfo.de /www.tominfo.biz ist LSR frei - alle Artikel dürfen ohne Einschränkung verlinkt oder auf neudeutsch "geshart" werden. Bild und Text dürfen über soziale Medien geteilt werden. Denkt aber an das Urheberrecht. Seit dem 01. August 2021 gibt es einen Uploadfilter bei Youtube, Instagram usw. Dh, Uploads können von Internetdienste gelöscht werden, wenn der Urheber nicht klar zu erkennen ist.

Alle Medien, Bilder, Texte, Videos etc. auf diesen Seiten sind deswegen geschützt und gehören Thomas Müller, www.tominfo.de, www.tem-edv.de, www.samos-online.de und weitere dazugehörige Internetseiten.

Für gewerbliche Anfragen, bitte eine Mail an Kontakt ,danke!

tominfo.de 1995 bis 2021
MYM is trademark from thommymueller.de
Die Seite bleibt Werbefrei, wer was Spenden möchte: hier der Link - Danke
 
 
 
 
tominfo.de - news
Technik
Wir versuchen so gut es geht keine Cookies zu verwenden, es kann aber passieren, das wir Seiten verlinken, die ohne Cookies nicht leben können. Persönlich speichere ich und verwerte keine Cookies. Das ist eine persönliche Seite und hat keinen kommerziellen Hintergrund. Für ein Like freue ich mich aber trotzdem.
Derzeit werden Seiten geändert und der DSGVO angepasst.
Es sind von mir noch nicht alle Seiten freigegeben/Erreichbar @tominfo.de
 
Beschwerden/Streitschlichtung
Unter dem Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ stellt die EU-Kommission eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbraucher gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären.
Allgemeine Informationspflicht nach § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG):
Die Seite tominfo.de nimmt nicht an einem Streitbeilegungsverfahren im Sinne des VSBG teil.