ThomMYMueller.de

Reisen

Bilder

Videos

Kontakt

Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen. (Goethe)

Cres - warum nicht?

Nachdem wir im Juni 2018, 14 Tage meine zweiten Heimat Ireon auf der Insel Samos besucht hatten, gelüstete es uns nochmals Ende September bis Anfang Oktober dahin zu Reisen. Leider machte uns das Wetter in der Aegais einen Strich durch die Rechnung. Flugzeuge konnten wegen starken Winden auf Samos nur bedingt landen. Andere wurde nach KOS geleitet, aber da war für die Urlauber alles ausgebucht und die mussten nach Hause. Diese Odysee wollten wir uns nicht geben und wir entschlossen uns nach Kroatien zu düsen. Erstens, weil ich 2016 mit dem Auto durch Kroatien nach Griechenland gefahren bin und Zweitens, weil ich schon immer mal wieder nach Cres wollte.

Cres hatte ich in meiner Jugendzeit besucht, damals fuhren wir mit mehreren Jugendlichen aus Rheinland-Pfalz und Saarland mit dem Bus dahin. Ich war damals sechzehn Jahre und ich hatte viel Spaß mit den gleichaltrigen Mädchen...lach :-)

2018 fahren wir nun über Innsbruck, Montal, Cortina nach Venedig, hier bleiben wir zwei Tage auf dem LIDO und verbinden das mit einem Venedigbesuch, dann weiter über Triest nach Kozina, etwas konfus, irgendwie sagt das Navi, was anderes wie mein Bauchgefühl...nach einem kurzen Umweg, Navi hat dann doch Recht :-) und ich fahre durch Istrien - Land bis zum Fähranleger in Zagorie. Über Istrien Land kann ich nicht viel berichten, es ist einfach Landstrasse, Felder, Dörfer, Felder usw.. Keine wirklichen Höhepunkte erinnerlich. Ein Stopp, da kaufen wir an einem Stand etwas Obst und nutzen die Zeit um etwas Flüssigkeit loszuwerden. Den Anleger nach Cres erreichen wir am frühen Nachmittag, kaufen an einem kleinen Häusschen am Hafen, die Tickets und kurz darauf dürfen wir auf die Fähre fahren. Die Fahrt genießen wir auf dem Oberdeck.

Auf einer nicht sehr gepflegten Strasse geht es von der Fähre bis kurz vor CRES Stadt, da wird die Strasse besser. Unser Domizil, was wir auch online gebucht hatten, befand sich direkt über einer Modeboutique. Sehr modern eingerichtet und mitten in der Altstadt. Zum historischen Hafen, haben wir nur wenige Minuten. Ob ich da was wieder erkenne? Wenig, es ist wohl doch schon lange her. Vereinzelte Restaurants, ein paar Bars - das alte Hotel Cres, erkenne ich wieder, ist kein Hotel mehr, eine Gaststätte. Es gibt kleinere Supermärkte, Bäcker und einen Metzger. Etwas außerhalb, gibt es noch einen großen Supermarkt. Hält man sich rechts am Hafen entlang, eine lange Promenade. Links vom Hafen entlang, ein Weg, für Radfahrer und ggfs für Inliner geeignet und viel Natur!

Eigentlich sollte das für einen ruhigen 10 tätigen Aufenthalt genügen. Nachdem wir Stammlokal haben und auch den Hafen uns fast komplett verinnerlicht hatten, machen wir natürlich noch ein paar Ausflüge.

Über Miholasica, die Küste etwas zurück zum Restaurant Sidro zum leckeren Käsekuchen, man sitzt schön im Hafen.

Ausflug nach Veli Losinj, die Nachbarinsel von Cres, gemütliche Autofahrt - der Zugang geht über eine Brücke - kostenfrei - bei Osor. Das kleine Städtchen läd mit seiner Altstadt auch zum bummeln ein, aber zu unserem Zeitpunkt, gab es kaum Geschäfte. Also kurz geparkt, eine Fussrunde noch mitgenommen und dann weiter zur Hafenstadt Mali Losini - selber Name, wie die Insel selbst. Im Vorfeld habe ich gelesen, dass man hier schonmal mit Parken und Strafzettel abgerippt werden kann. Daher parkte ich in der Altstadt, da fand ich einen Parkplatz. Von dort laufen wir durch kleine Gassen in den malerischen Hafen. Im Prinzip, wenn man einen Hafen kennt, kennt man alle und ich war schon in vielen Häfen. Wir verdrückten noch eine Riesenportion Eis und damit hat sich der Besuch und wir fahren zurück.

Mali Bok, ist berühmt für seine Bucht und die wilden Geier, die man dort vielleicht zu Gesicht bekommt, man parkt den Wagen oben auf einem sonnigen Teerparkplatz und läuft eine Serpentinenstrasse hinunter (15 min). Dort erreicht man einen verlassenen Hafen, Hafen ist zuviel gesagt eher ein Strand mit einer Hebeeinrichtung für Boote. Aber alles verrostet und nicht mehr im Betrieb. Der Strand ist klein, es gibt hier auch keine Möglichkeit was zu kaufen. Also, wenn Badetag, alles mitbringen. Es gibt auch kaum Schatten! Ein paar Ziegen auf einem Hochplateau, von den Geiern lässt sich heute keiner Blicken. Also war der Weg hierher, eher etwas für Kräutersammler und welche, die meinen das es hier was Besonderes gibt.

Noch ein paar gesammeltes:

Es gibt 2 verschiedene Möglichkeiten mit der Autofähre auf die Insel Cres/Losinj zu gelangen.

Am häufigsten wird die Fährverbindung von Bresotva nach Porozina (Insel Cres) genutzt, da diese Überfahrt für Urlauber aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz am günstigen liegt.

Die Preise waren 2018

HS Erwachsene 2,40€ PKW 15,30€ NS

ab 01.10 Erwachsene 2,00€ und PKW 12,80€

 

Um auf die Insel Losinj zu gelangen, passieren Sie die Brücke beim Ort Osor, welche die beiden Inseln Cres und Losinj miteinander verbindet.

 

 

Umrechnungskurs 2018 10 Euro sind ca 75 kuna

 

 

 

Cres

Die Hauptstadt auf der gleichnamigen Insel und gleichzeitig zweitgrößte Stadt des Archipels Cres-Lošinj. Erstmals besiedelt von den Liburnern. Damals hieß der Ort Crepsa und damals war er wegen dem Hafen, der natürlichen Umgebung und der Nähe zu Istrien von großer Bedeutung. Die größten Spuren hat die Republik Venedig im 14. Jahrhundert hinterlassen. Die Einflüsse der Republik Venedig sind auch an zahlreichen kleinen Kirchen, Palästen, Stadttoren und Türmen erkennbar. Dies sehen Sie am besten, wenn Sie durch die schmalen Straßen und Gassen dieser Kleinstadt spazieren gehen. Es ist wirklich schön.

 

Lubenice

Dies ist ein historisches Dorf in einer beeindruckenden Lage. Es befindet sich auf einer 378 m hohen Felsklippe, von der sich der Blick über einen beliebten Sandstrand bis an die Küste Istriens erstreckt. Die wunderschöne Architektur der Häuser und zahlreiche kleine Kirchen, die einmalige Lage, die steile Felsklippe direkt am Meer sowie der besondere Baustil der Häuser sind einfach faszinierend. In der Sommersaison finden dort Konzerte statt. In der Wahl der Städte mit den schönsten Stränden der Welt, die von der Zeitschrift organisiert wird, hat der Ort den 15. Platz belegt. Der Ort ist wirklich nett und hat etwas von einem alten Piratennest. Unten am Strand waren wir leider nicht uns reichte der Ausguck über das Land und Meer

 

Valun

Der Ort wurde durch die Fernsehserie "Der Sonne entgegen" bekannt. Man kann den Ort nur zu Fuß erreichen. Der kleine Hafen und die aneinandergereihten Häuser mit den zahlreichen Cafés laden zum Verweilen ein.

 

Martinšèica

Ein Fischerdorf, das nur 1 km vom Campingplatz Slatina entfernt ist. Von der Tiha-Bucht gibt es einen bequemen Fußweg, der Sie direkt in den schönen Hafen des Ortes führt. Im Ort gibt es einige nette Restaurants, Cafés, ein Lebensmittelgeschäft, eine Post sowie ein Fremdenverkehrsbüro.

 

Osor

Eine Stadt aus der Antike, die sich in Zeiten, in denen intensiv Küstenschifffahrt betrieben wurde, wegen ihres vor Winden geschützten Hafens und ihrer zahlreichen kleinen Buchten zu einer bedeutenden Seefahrerstadt entwickelt hat. Außerdem war Osor einst auch Bischofssitz. Deshalb stößt man heute noch überall auf Spuren der Vergangenheit. Die Kunstveranstaltungen und die bekannten "Musikabende von Osor" verwandeln das Städtchen im Sommer in einen der beliebtesten Orte auf der Insel. Die Insel Lošinj können Sie über eine Drehbrücke erreichen.

 

Punta Križa

Da dieser kleine Ort auf einem Hügel liegt, kann man das Meer von allen Seiten sehen. Punta Križa ist der Knotenpunkt der Landwege, die zu verschiedenen Hirtensiedlungen führen. Da der Ort weit von der Hauptstraße entfernt liegt und nur über eine sehr schmale, kurvenreiche Straße erreichbar ist, sind Ruhe und Erholung vorprogrammiert. Der Wald, in dem Steineichen wachsen, und die in freier Natur lebenden Tiere lassen Sie die Natur hautnah erleben. Der FKK-Campingplatz Baldarin ist 3 km vom Ort Punta Križa entfernt.

 

Losinj

Einst waren Cres und Losinj eine Insel, bis die Römer sie in zwei Teile durchtrennten. Das erinnert an ihre Entstehungsgeschichte, der griechischen Saga vom Königssohn Apsyrtos. Dieser folgte seiner Schwester Medea in die Nordadria, wo sie samt geraubtem Goldenen Vlies und Geliebtem auf der Flucht war. Den Bruder ließ sie hinterlistig töten und in Stücke gehackt ins Meer versenken, woraus das Insel-Archipel von Cres-Lošinj entstand unter seinem antiken Namen Apsyrtydes.

 

Restaurantempfehlungen - außerhalb Cres >6km

Willkommen auf den Seiten der Bukaleta von Cres!

Wir pflegen die Familientradition seit vielen Jahren, genauer gesagt seit 1980,für Sie . 

Sie werden eine heimische Atmosphäre in unserem gemütlichen und friedlichen Ambiente in einem kleinen Dorf in der Nähe von Cres erleben.

Wir bieten Ihnen das hausgemachte Essen, das wir von unseren Mitbürgern bekommen. 

Aus unserer Speisekarte heben wir hervor:

  • Lamm (gebacken, gegrillt, gebacken)

  • Gulasch mit Nüssen lecken

  • Leber

  • hausgemachter Käse, Prosciutto, Skuta, Brot

  • hausgemachter Schnaps und Wein

  • Der Kuchen von der Bäckerei

  • traditionelle Kuchen:

  • Olita

  • Grašnjak

Konoba Bukaleta

 

https://www.edeltrips.com/reiseberichte/kroatien/insel-cres/

 

 

 

Fazit:

Cres ist allemal einen Reise wert, ein sehr schöner Ort (Cres-Stadt) mit Hotels und Camping. Ich fand das alte Hotel Cres wieder, dann die hübsche Villa, in der wir damals wohnten und auch das Hotel Kimen, in der wir manchmal als jugendlicher abends gegessen hatte, weil das Hotel Cres in dem wir Halbpension hatten, nicht so lecker war. Das Essen kostete da rund um die 5,00 DM, das waren halt noch sozialistische Zeiten damals, auch wenn die heutigen Preise nicht überteuert wirkten.

 

 

Für uns geht es zurück. Diesesmal wähle ich den Weg über Krk, die Fähre kostet ähnlich viel und dann zum Grenzübergang Rupa, weiter über Ljubljana bis nach Bled.

Bled: Hier parken wir oberhalb des Olympiastützpunktes Bled am See. Nach einer guten Stunde Pause am See auf dem Olympiastützpunkt, weiter über den Wurzenpass - Villach zum Gasthaus Zirbenhof an der Innerkrems.

Das Gasthaus Zirbenhof, liegt etwas abseits der Route, die Zimmer günstig und sauber. Abendessen war so lala, da keine Saison. Aber es war essbar und das Bier schmeckte hier auch. Frühstück war dafür sehr lecker. Fazit alles gut, etwas von der Strecke, vielleicht beim nächsten Mal etwas näher an der Autobahn suchen.

Der Rest ist schnell erzählt, Autobahn München - Augsburg...da viel mir ein, dass ich mal vor Jahren das Fuggerviertel in Augsburg besucht hatte und da ich eh Tanken musste, bot sich doch da mal ein Besuch an. Aber das ist eine andere Geschichte Fuggerviertel in Augsburg.

Revival Tour 2018

2 x Österreich, zwei Gasthäuser, die ich Euch für Eure Fahrt in den Süden vorstellen möchte

-

1 Tag nach Venedig. Venedig sehen und dann sterben oder weiterfahren. Wir fahren weiter, gestorben wird ein anderes mal ;-) LINK

-

8 Tage auf die Kroatische Insel Cres, hier war in den 80ern mit einer Jugendgruppe, mal sehen ob ich mich an was erinnern kann

-

Rückfahrt über Bled am See in Slowenien, Besuch des Olympiastützpunkt

-

Nochmals ein Stopp in der ältesten Sozialsiedlung - Die Fuggerei- in Augsburg

-

Im Juni waren wir mal wieder 14 Tage auf Samos, diesesmal wieder mit dem Flieger und neuen Gästen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tools / Apps / etc. Neueste zuerst, die Älteren, werden noch angepasst

Info - Reiseapotheke

Mücken

Die aktuellen Urlaube hier, die Berichte sind noch nicht alle fertig, Bilder gibt es spätr, manche Links, gehen zu "alten Seiten", die noch nicht aktualisiert wurden.

San Vincenzo Italien

Hotel Ahornhof Bayern 2019

Regensburg und Walhalla 2019

Rothenburg ob der Tauber 2019

Juni 2019 (atwork) Margarethenschlucht

Watzmann - Schicksalsberg
Kalbe who is f.. is Kalbe
Weimar (Lyrik)

Juni 2019 Samos (mit Ikaria)

 

April 2019 Louvre Paris

April 2019 Rambouillet Paris

Paris - Fotoshow (atwork)

August 2018 Insel Cres

August 2018 Venedig

Juni 2018 Samos

August 2017 Versemeer Holland

August 2017 Tagesausflug Gent

July-August 2017 Große Autorundreise über Rumänien - Türkei - Griechenland - Italien

Herbst 2016 Leon lernt fliegen

Mai - Juni 2016 Große Autorundreise Adriaküste - Albanien - Griechenland (special Limnos) über Italien zurück.

Fähre

2015 - zweimal nach Samos

April 2015 Osterspecial in Tirol

Besuch der Athos - Klöster

Besuch Albert Schweizer in Gabun

und Meer und Mehr kommt noch :-)

Sao Tome - mehr als Kakao

Abtenau - zum österreichischen Fernsehkoch Buck - schlemmen und wandern

Bali - eine himmlische Reise

Pfalz - entlang der deutschen Weinstrasse

Kalbe - tiefstes Ostdeutschland

Magdeburg - Tagesausflug

Watzmann - Besteigung

Paris 04

Gomera

GR02 Rundreise

GR03 Delphi

GR04 Nordgriechenland

GR06

Wandern am Olymp

Kreta 87

Lesbos

Rhodos

Samos 01

KRKA Wasserfälle

Gabun

Wandern auf Athos

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Kontakt

Impressum

AGB

Disclaimer

Facebooktwitterinstagramm

Hinter den Buttons sind keine Sharingcodes. Es sind nur Links zu meinen Seiten im Social Media Ihr könnt aber gerne die Seiten auf Euren Lieblingseiten sharen/teilen. lg thommy

Die Seite www.tominfo.de /www.tominfo.biz ist LSR frei - alle Artikel dürfen ohne Einschränkung verlinkt oder auf neudeutsch "geshart" werden. Alle Medien, Bilder, Texte, Videos etc. auf diesen Seiten sind geschützt und gehören Thomas Müller www.tominfo.de
Die Bilder dürfen geteilt, aber nicht für gewerbliche Zwecke genutzt werden.
Für gewerbliche Anfragen, bitte eine Mail an Kontakt
tominfo.de 1995 bis 2019
 

tominfo - news

Technik
Wir versuchen so gut es geht keine Cookies zu verwenden, es kann aber passieren, das wir Seiten verlinken, die ohne Cookies nicht leben können. Persönlich speichere ich keine Cookies und verwerte damit auch keine.
Derzeit werden die Seiten geändert oder der DSGVO angepasst.
Es sind von mir noch nicht alle Seiten freigegeben/Erreichbar @ThommyPfalz

Beschwerden/Streitschlichtung

Unter dem Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ stellt die EU-Kommission eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären.
Allgemeine Informationspflicht nach § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG):
Die Seite tominfo.de nimmt nicht an einem Streitbeilegungsverfahren im Sinne des VSBG teil.