https://app.sistrix.com/en/serp-snippet-generator/sl/1b6ca923db4317a703ba37f74952605e thommymueller.de -online-
MYM@tominfo.de

Pfalz

Reisen

Samos

Uffbasse

Kontakt

Notruf

Essen

Computer

Kultur

Suchen

 

Pfingsten

 

Pfingsten (von griechisch πεντηκοστὴ ἡμέρα pentēkostē hēméra, deutsch ‚fünfzigster Tag‘, früher auch mit bestimmtem Artikel: die Pfingsten) ist ein christliches Fest. Der Pfingstsonntag liegt zwischen dem 10. Mai (frühester Termin) und dem 13. Juni (spätester Termin), er ist der 50. Tag der Osterzeit, also 49 Tage nach dem Ostersonntag, wird von den Gläubigen die Entsendung des Heiligen Geistes gefeiert – als Mysterium oder ikonografisch Aussendung des heiligen Geistes oder auch Ausgießung des heiligen Geistes genannt.

 

Nach Weihnachten und Ostern ist Pfingsten das dritte große Fest im christlichen Kirchenjahr. Pfingsten bedeutet "der fünfzigste Tag" und wird somit am 50. Tag nach Ostern gefeiert. Es soll an die Herabkunft des Heiligen Geistes auf die in Jerusalem versammelten Apostel erinnern, die plötzlich in verschiedenen Sprachen reden und so das Wort Gottes zu allen Völkern bringen konnten. Pfingsten gilt daher als "Geburt" der Kirche.

Pfingstbrauch

Pfingstreiten und der geschmückte Pfingstochse, da wird die Weidezeit angekündigt, was bedeuted, das Vieh kommt auf die (Hoch)weiden.

 

In der Pfalz

ist das Brauchtum des Pfingstquacks verbreitet. Im Westen der Region werden dem Quack, einer Grüngestalt, Ginsterzweige geraubt. Laut Volksglaube ist das Haus, das keinen Ginsterzweig besitzt, vom Unglück gepeinigt und wird noch im Laufe des Jahres abbrennen. Zudem werden den Zweigen Schutzkräfte vor Blitzeinschlägen nachgesagt, wenn man sie auf dem Dachboden aufhängt. Andernorts wiederum versteht man unter dem Pfingstquack eine Gruppe von Jugendlichen, die durch die Ortschaft zieht und dort nach dem Aufsagen eines Spruches Eier, Kuchen oder Münzen von den Bewohnern geschenkt bekommt. Dabei traten meist mehrere sogenannte Quackgruppen gegeneinander an: Entscheidend ist die Höhe der erbeuteten Gaben.
Zudem wurden früher in einigen Dörfern der Nordpfalz sogenannte Pfingstbäume aufgestellt: Das sind Nadelbäume, die in der Nacht vor Pfingsten von den jungen Burschen des Ortes im Wald geschlagen und neben dem Dorflokal aufgestellt wurden. Oftmals wurden von diesem Baum auch noch Äste abgeschnitten, um das Gasthaus damit zu schmücken. Auch das restliche Dorf wurde mit Girlanden dekoriert, denn am zweiten Pfingsttag (Pfingstmontag) fanden festliche Tanzveranstaltungen in den Ortschaften statt. Schließlich wurde der Pfingstbaum dann an einen Dorfbewohner versteigert, der diesen zu Holzgegenständen, z. B. einer Leiter, weiterverarbeitete. Mit dem Erlös der Versteigerung bekamen die Burschen, die den Baum „mühevoll“ geschlagen hatten, Bier zur Belohnung spendiert

 

 

 

Ostern

Hühnerstreik

Ostergedichte

Ostergedichte2

Griechische Ostern

Pfingsten

Pfingstquack

Weihnachten

Fronleichnam

Christi Himmelfahrt

Pfingstochse

Maifeiertag

Maibock

Palmesel

Kallikantzari

Weihnachtsspruch in other languages

Weihnachtssprüche

 

Kontakt

Impressum

AGB

Disclaimer

Facebookinstagrammfollow me
Folgt mir auf Facebook, Instagram
Die Seite www.tominfo.de /www.tominfo.biz ist LSR frei - alle Artikel dürfen ohne Einschränkung verlinkt oder auf neudeutsch "geshart" werden. Bild und Text dürfen über soziale Medien geteilt werden.
Alle Medien, Bilder, Texte, Videos etc. auf diesen Seiten sind deswegen geschützt und gehören Thomas Müller, www.tominfo.de, www.tem-edv.de, www.samos-online.de und weitere
Für gewerbliche Anfragen, bitte eine Mail an Kontakt
tominfo.de 1995 bis 2021
MYM is trademark from thommymueller.de
Die Seite bleibt Werbefrei, wer was Spenden möchte: hier der Link - Danke
 
 
 
 
tominfo.de - news
Technik
Wir versuchen so gut es geht keine Cookies zu verwenden, es kann aber passieren, das wir Seiten verlinken, die ohne Cookies nicht leben können. Persönlich speichere ich und verwerte keine Cookies. Das ist eine persönliche Seite und hat keinen kommerziellen Hintergrund. Für ein Like freue ich mich aber trotzdem.
Derzeit werden Seiten geändert und der DSGVO angepasst.
Es sind von mir noch nicht alle Seiten freigegeben/Erreichbar @tominfo.de
 
Beschwerden/Streitschlichtung
Unter dem Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ stellt die EU-Kommission eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbraucher gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären.
Allgemeine Informationspflicht nach § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG):
Die Seite tominfo.de nimmt nicht an einem Streitbeilegungsverfahren im Sinne des VSBG teil.