Samos ist die schönste griechische Insel und liegt im östlichen Ägäischen Meer, nahe zur Türkei. Samos ist der Geburtsort des Mathematikers Pythagoras und des Philosophen Epikur und für den hier hergestellten süßen Muskatwein bekannt. Weinanbau, Olivenanbau haben eine lange Tradition, der Tourismus ist gut ausgebaut, aber insgesamt noch ruhig und gemässigt...weiter

griechischer kalender

Informieren Sie sich über Covid-19 - Sie benötigen derzeit 8/2020 einen QR Code Infos über das Auswärtige Amt - den QR CODE bekommen Sie auf dieses Seite

 

Kampos Marathokampos Votsalakia

 

Die drei Doerfer gehoeren irgendwie zusammen und wenn man in dem Touristen oertchen Votsalakia wohnt, wird man die beiden anderen Doerfer sicherlich besichtigen.


Marathokampos

Ist das Herzstueck, noch im Gebirge liegen, thront es ueber Votsalakia und seinem Hafen. Zunaechst wurde das Dorf im Gebiet von Loukeika errichtet, wegen der Piratenangriffe zogen die Bewohner jedoch bald an einen hoeher gelegenen Ort um. Es kommt sehr oft vor, dass die Hauptorte hoeher gelegen sind und meist einen kleinen Hafen hatten. Das findet man auch in Pagondas, hier war der Hafen Ireon. 


Marathokampos mit Blick auf den Hafen (Ormos)


Im Suedwesten von Samos liegt Marathokampos (Μαραθόκαμπος)

Es gibt zwei verschiedene Versionen zur Herkunft des Namens. Nach der ersten stammt die Bezeichnung von Maratho, was Fenchel heisst. Diese Pflanze kommt in der Gegend haeufig vor. Nach einer zweiten Version bekam die Stadt ihren Namen von den ersten Siedlern, die aus Marathonisi, einem kleinen Dorf im suedlichen Peloponnes stammen, das heute unter dem Namen Gythio oder Gythion bekannt ist. >Von Gythion ging auch meine erste Faehrueberfahrt nach Kreta in den Achtzigern. 


Der Hafen von Ormos Marathokampos, ist absolut sehenswert!

Nicht ganz ernstzunehmend ist diese Tafel im Hafen von Ormos. Auch wenn an abgelegenen Straenden das FKK "geduldet" ist, in Tavernen Oberkoerperfrei ein Unding, das wird man nicht erleben.

Die bunten Tavernen unter im Hafen von Ormos laden unter bluehenden Baeumen zu einem Frappe und zu gutem Essen ein.

Ormos ist mehr als ein Fischhafen

Fischerboot in Ormos

Denkmal im Hafen

Ein kleiner Strand neben dem Hafen von Ormos


Bunt sieht es auch in Ormos

 


Hervorzuhebende Sehenswuerdigkeiten der Insel sind die Hoehle von Pythagoras im Westen der Insel, die auf 350 m Hoehe liegt, und die vielen Kloester. Zu ihnen gehoeren das Kloster der Panagia (oder Panagitsa) aus dem Jahre 1887, das Kloster von Johannes dem Evangelisten von 1867, das Kloster von Kakoperato aus dem 10. Jahrhundert sowie die Kloester St. Georg und Evangelistria.

Die Haupteinkommensquelle der Dorfbewohner ist die Olivenzucht oder fischen. Seit einiger Zeit versuchen sich auch viele im Tourismus.

In der Naehe von Marathokampos liegen die Kuestendoerfer Kampos Marathokampos und Limnionas. Beide wurden vor nicht allzu langer Zeit gegruendet, um dem stark anwachsenden Tourismus in der Gegend gerecht zu werden. Vor allem die Sandstraende von Psili Ammos (auch Chrissi Ammos genannt) ziehen viele Besucher an und gehoeren zu den beliebtesten der ganzen Insel.

 


Auf dem Rueckweg von meiner Kerkis Tour mache ich noch kurz in Kampos / Votsalakia halt. Die Saison war im September in den letzten Zuegen und somit, war der Strand am Abend Menschenleer. Irgendwo hat meine Kamera nicht mehr mitgespielt und die Bilder wurden etwas dunkel.


Votsalakia / Kampos

Votsalakia wurde fuer die Urlauber geschaffen, Relaxen - Strandurlaub und ein wenig kraxeln am und um den Kerkis Votsalakia bedeutet uebersetzt "kleiner Kiesel" und ist eigentlich gar nicht der offizielle Ortsname dieser Region. Vielmehr handelt es sich um den Namen eine der aeltesten Tavernen am Ort. Mittlerweile ist die Ortsbezeichnung allerdings viel gebraeuchlicher als der eigentliche Ortsname "Kampos". Das Markenzeichen der Region ist der lange Strand, an dem sich in den letzten Jahren unzaehlige Hotels, Tavernen und Bars angesiedelt haben. Im Hinterland thront das Kerkis-Gebirge, welches bis zu 1400 Meter aussteigt und die gesamte Ebene mit ihren Oliven Waeldern eingerahmt. Der langgezogene Ort ist eine der Haupt Ferienregionen auf Samos. Er hat durch seine bevorzugte Strandlage kein wirkliches Zentrum, dafuer stehen fast alle Hotels nur einen Steinwurf vom Meer entfernt.Votsalakia ist vor allem ein Ort fuer den Strandurlaub, hier findet man eine gute Portion Ruhe.


Empfehlungen

Hotel Votsalakia wird gerne gebucht.

Die Konditorei hat leckeren Kuchen



 

Anflug

Start en wir hier, oder einfach drauf los..

Samoswetter

Wetter nicht ganz unwichtig

Ob mit dem fahrad oder boot

mit der Anreise, ob mit Flugzeug, Fähre oder eigene Anreise

Fähre

Lieber gemütlich mit der Fähre?

Taxi

Ireon

Ireon Fischerdorf geblieben für Individualisten,

Kokkarie

Kokkari Strand, Essen, Bummeln - ein Kokkarist schwört auf sein Kokkari

Pythagorion

Pythagorio Yachten, Tavernen und Pythagoras

Marathokambos Bergdorf, Hafen und Votsalakia die samiotische Riviera

Vathy Hauptstadt, Museen, Shoppen

Die schönsten Strände sind nicht unbedingt neben dem Hotel

Wandern auf Samos

  • Kerkis über das Frauen Kloster Evangelistria zur Kapelle Profitis Ilias

Museumsbesuch Archaeologische Funde gesucht?

 

Klöster gibt es in Griechenland sehr viele, auch Samos hat seine Kl?ster

Geschichte

  • Samische Fahne der Revolution

 

Museen

 

 

Mal was unternehmen, wenn der Ort zu klein wird

Nachbarinseln

  • Samiapoulo

  • Fornie

Medien

 

Hinweise? Wissen? Schon mal gehört?

 

Erweitertes Wissen - Sprüche

Essen

Fauna & Flora Kräuter und was wächst den da?

Leute

Archaeologisch

 

  • Dodekannis 12 Inseln für die Tagesausflüge und Anreisemoeglichkeit ferry dodekkanes

Unterwegs auf der Insel

2001

2002

2013

2014

2015

2016

2017

2018

2019

2020

Samos AZ (atwork)
 
Facebooktwitterinstagramm
Hinter den Buttons sind keine Sharingcodes. Es sind nur Links zu meinen Seiten im Social Media Ihr könnt aber gerne die Seiten auf Euren Lieblingseiten sharen/teilen. lg thommy
Die Seite www.thommymueller.de/ www.tominfo.de /www.tominfo.biz ist LSR frei - alle Artikel dürfen ohne Einschränkung verlinkt oder auf neudeutsch "geshart" werden. Alle Medien, Bilder, Texte, Videos etc. auf diesen Seiten sind geschützt und gehören Thomas Müller www.tominfo.de

Die Bilder dürfen geteilt, aber nicht für gewerbliche Zwecke genutzt werden.
Für gewerbliche Anfragen, bitte eine Mail an Kontakt
tominfo.de 1995 bis 2020
 
 
 
thommymueller.de - news
Technik
Wir versuchen so gut es geht keine Cookies zu verwenden, es kann aber passieren, das wir Seiten verlinken, die ohne Cookies nicht leben können. Persönlich speichere ich keineCookies und verwerte auch keine. Derzeit werden die Seiten geändert und der DSGVO angepasst.
Es sind von mir noch nicht alle Seiten freigegeben/Erreichbar @ThommyMueller

Kontakt

Impressum

AGB

Disclaimer

 
ATZE@ Trademark