@tominfo.de

     

Informieren Sie sich über Covid-19 - Infos über das Auswärtige Amt - den QR CODE, sollten Sie ihn benötigen, bekommen Sie auf dieser Seite - ACHTUNG - es besteht noch Maskenpflicht >NEWS< Ein negativer PCR-Test max 72 Stunden alt (offizielles Papier) und in Englisch aus dem Land wo man kommt mit Passnummer. Informiert Euch aber immer auf den genannten Seiten! Es ändert sich dauernd etwas! Kalos Taxidi! Gute Reise!! Bleibt Gesund!!

Home

 

Anreise

Museen

Fähren

Pythagoras

Antik

Wetter

Wandern

Essen

Mietwagen

Epikur

Karten

Orte

Strand

Klöster

Sprache

Lykougus

Fauna

NEWS

Heratempel

Knigge

Geschichte

Flora

willkommen
welcome
καλως ΗΡΘΑΤΕ
bienvenue
benvenuto
gratissimum
welkom
bienvenidos
hosgeldiniz

griechischer kalender
 

Kokkari

Das Küstendorf Kokkari liegt ungefähr 10 km nordwestlich von Samos-Stadt im Nordosten der Insel inmitten üppiger Vegetation. Es wurde im 19. Jahrhundert auf den Ruinen einer älteren christlichen Siedlung erbaut. Sein Name stammt entweder von den ersten Siedlern in der Gegend oder von den Zwiebeln, die in der Gegend angebaut wurden. „Kokkari“ heißt „Zwiebelsamen“. Es ist ein sehr beliebter Urlaubsort, den viele Touristen Jahr für Jahr besuchen. Trotz des Tourismus hat sich das Dorf viel von seiner traditionellen Architektur und dem Charme der Vergangenheit erhalten. Es gibt viele Fremdenzimmer, kleine Hotels, Familienrestaurants und malerische Tavernen.

Interessante Sehenswürdigkeiten sind die Kirche Mariä Himmelfahrt, die eine der ältesten im Dorf ist, und die Kirche des Nikolaus von Myra, die eine der größten auf der ganzen Insel ist und im frühen 20. Jahrhundert erbaut wurde. Im verlassenen Dorf von Agiogdytes steht die Kirche des Ailia (Prophet Elias). Um das Dorf herum befinden sich viele Kapellen und alte Wassermühlen. Mana, ein nahe gelegener Ort, ist reich an frischem Wasser und Quellen.

Der Hafen von Kokkari liegt am gleichnamigen langen Strand im Südwesten des Dorfes. Ebenfalls in der Nähe liegen die schönen Strände von Tsamadou und Lemonakia.

Die Dorfbewohner bestreiten ihren Lebensunterhalt, indem sie Wein sowie Oliven anbauen und angeln. In den vergangenen Jahren setzten sie auch mehr auf Tourismus und Blumenzucht. Hier ist besonders erwähnenswert, das Kokkari das erste Dorf auf der Insel war, in dem Orchideen gezüchtet wurden, die jetzt national und international exportiert werden.

Der Namenstag des St. Panteleimon wird jedes Jahr mit einem traditionellen Fest am 27. Juli begangen. Es ist das wichtigste Fest im Dorf und zieht Besucher aus ganz Samos an.

tominfo.de

1995 bis 2021

 

 
Facebookinstagrammfollow me

Die Seite www.thommymueller.de/ www.tominfo.de /www.tominfo.biz ist LSR frei - alle Artikel dürfen ohne Einschränkung verlinkt oder auf neudeutsch "geshart" werden. Alle Medien, Bilder, Texte, Videos etc. auf diesen Seiten sind geschützt und gehören Thomas Müller www.tominfo.de

Die Bilder dürfen geteilt, aber nicht für gewerbliche Zwecke genutzt werden.

thommymueller.de - news
Technik

Wir versuchen so gut es geht keine Cookies zu verwenden, es kann aber passieren, das wir Seiten verlinken, die ohne Cookies nicht leben können. Persönlich speichere ich keine Cookies und verwerte auch keine Cookies.

Derzeit werden viele Seiten geändert und der DSGVO angepasst. Es kann also passieren, das die Eine oder Andere Seite mal nicht richtig funktioniert. Es sind auch von mir noch nicht alle Seiten freigegeben/Erreichbar @ThommyMueller ATZE@ Trademark

Für gewerbliche Anfragen, bitte eine Mail an Kontakt

 

Kontakt

Impressum

AGB

Disclaimer

 
               
               

Home

Flughafen

Ireon

Vathy

Museen

Fähren

Pythagoras

MyMReisen

Wetter

Anreise

Kokkari

Wandern

Essen

Mietwagen

Epikur

Karten

Orte

Pythagorion

Strand

Klöster

Sprache

Lykougus

Fauna

NEWS

Marathokambos

Heratempel

Antik

Knigge

Geschichte

Flora