MYM@tominfo.de

Pfalz

Reisen

Samos

Uffbasse

Kontakt

Notruf

Essen

Computer

Kultur

Suchen

bruchstuecke

Ein Winterbild

 

Natur

 
 
 

 

Maudacher Bruch.

Es gehört zu den schönsten Naturgebieten im Rhein-Neckar-Dreieck. Ein Landschaftsschutzgebiet in Ludwigshafen am Rhein, ein ehemaliger Altrheinarm, der bereits um 900 v.C. vom damals noch wilden Rhein abgetrennt wurde.
Das Bruchgelände umfasst eine Fläche von 575 Hektar Hmit einer Breitenausdehnung von rund 300 bis 500 Meter und einer Längenausdehnung von fünf Kilometer. Von Maudach bis zur Gartenstadt, zieht sich das Hufeisenförmige Gelände bis nach Oggersheim. (Follow me to Facebook-Gruppe MaudacherBruch)

Mehr über den Bruch? hier weiterlesen
 
 

   
 

Messenger

WhatsApp weg oder nicht weg? AGB ändern sich für alle.
 
 

WhattsApp

Soziale Medien/Messenger WhatsApp

Bei dem Messenger WhatsApp gibt es mal wieder eine Neuerung, die für Nutzer von großer Bedeutung sein könnte. Ein Pop-up bittet den User nämlich aktuell beim Öffnen der App, den neuen Geschäftsbedingungen zuzustimmen.
Auch bei den vorherigen Nutzungsbedingungen war das so. Und wer aktuell WhatsApp nutzt, hat diesen bereits zugestimmt. Für europäische Nutzer ändert sich also gar nicht so viel.

 

Welche WhatsApp-Alternative darf es nun sein?
Signal und Telegram sind zwar Alternativen zu WhatsApp, wer aber wirklich eine sichere Alternative haben will, muss zwangsläufig zu Threema greifen. Im Endeffekt wird man den Messenger verwenden, wo man die meisten Kontakte hat. Zudem schrecken viele davor zurück, etwas für einen Messenger bezahlen zu müssen.

Threema sicher, aber nicht kostenlos

Diese neuen AGBs von WhatsApp regeln vor allem die Datenverarbeitung der Nutzer. Sie legen also beispielsweise fest, welche Daten WhatsApp erheben darf. Dazu zählen unter anderem die abgespeicherten Kontakte, das Betriebssystem des Handys oder auch der eigene Standort. Außerdem stimmt der Nutzer beim Akzeptieren der Nutzungsbedingungen zu, dass WhatsApp die Daten auch an das Unternehmen Facebook weitergeben darf. Welche genau das sind, verrät uns die App nicht. Allerdings ist festgelegt, dass die Daten von Facebook nicht für optimierte Werbung genutzt werden dürfen. Und auch die versendeten und empfangenen Nachrichten sind weiterhin verschlüsselt und können von WhatsApp nicht eingesehen werden.

Die neuen Nutzungsbedingungen und Datenschutzregelungen von WhatsApp gelten ab dem 8. Februar 2021. Wer bis dahin nicht zugestimmt hat, wird den Messenger nicht mehr nutzen können.

Es gibt natürlich die Möglichkeit dieses WhattsApp zu verbannen, dafür gibt es Apps die auch "kostenlos" scheinen. Manche schwören sich jetzt auf Signal, Telegram, Viber oder ähnliche. Wer Facebook benutzt der kann auch den dazugehörigen Messenger benutzen.

Letztendlich ist es alles der gleiche Müll. Die Frage ist, was machen meine Leute? Wer benutzt welchen Messenger. Wir werden sehen, wer das Rennen macht. Ich setze auf WhatsApp ;-) weil die Leute auch bequem sind.

 
 

 

 
 
 

Uffbasse

Sicherheit Mobil Android

 
 

Opera

Browser - Wer den Opera Browser Android benutzt, sollte sich beim Hersteller, ein neues Update holen.

 

Ein entfernter, anonymer Angreifer kann eine Schwachstelle in Opera Opera Browser ausnutzen, um den
Benutzer zu täuschen. Zur Ausnutzung genügt es, eine manipulierte Webseite bzw. einen Link dorthin
zu öffnen.

Quellen:
https://security.opera.com/address-bar-spoofing-in-opera-mini-opera-security-advisories/

Ich halte euch auf dem Laufenden, welche Apps sollten derzeit aktualisiert werden? folgt dem Link

 
 

 

 
 
 

Reisen

Dieses Corona macht uns ganz schön zu schaffen

 
 

Schafee uffem Deich

2020 ist ein Jahr, was wir sicher nicht so schnell vergessen, aber am Liebsten vergessen würden. Diese Pandemie, hat unsere Reiseträume nacheinander platzen lassen. Andere sind trotzdem geflogen, manche gingen in Quarantäne, andere wurden mit staatlicher Hilfe zurückgeholt.

Was wird 2021 bringen? Muss zwingend eine Impfung vorliegen, wenn man irgendwo einreisen möchte?

Im alten Jahr, schafften wir es aber doch noch 14 Tage ins "alte Land" Erlebt haben wir: Cuxhaven, Stade und Hamburg, Fährfahrten über die Oste, über die Elbe und einmal sind wir sogar mit einer Fähre geschwebt, das kann nicht jede Fähre :-) ...interner Link zum weiterlesen

 
 

 

   
 

Corona Pandemie

   
 

 

Das 2020 noch nicht das Ende der Pandemie ist, zeigt sich an den Zahlen, an der Hilflosigkeit der Politik und der Wissenschaft, die auch kein Patentrezept haben. Trotz Lockdown, was die Leute ihre Existenz raubt, gibt es keine Besserung, eher erkranken immer mehr Leute. Schon einmal daran gedacht, dass sich dieses Virus wehrt und wir gar keine Möglichkeit finden es abzuwehren? Wer heute ein Gegenmittel (er)findet, sieht schon in ein paar Tagen später eine neue Variante (Mutation), der Virus entwickelt sich weiter.

Wenn wir uns die Zahlen der Weltbevölkerung anschauen, der Zuwachs von 1950 mit 2,53 Mrd. Menschen auf der Erde, 2021 wachsen wir auf 8 Mrd. Menschn, kann das auf Dauer gut gehen? Eigentlich nicht.

 
 

 

   
 

Menschen

   
 

 

mit einfachen Rezepten um die 100 Jahre alt, werden die Menschen auf der griechischen Insel Ikaria, was ist ihr Rezept? IKARIA - Die Insel der Hundertjährigen und eine Formel um Alt zu werden. internerLink zum weiterlesen

 
 

 

   
 

Pfalz - Mundart

   
 

Pälzer roadshow

Sandra aus Berlin zu Gast in der Pfalz, es wird eine heitere Story durch die Pfalz, quasi eine Roadstory meist in Pfälzer Mundart... interner LINK zum weiterlesen

 
 

 

   
 

Mobil

   
 

 

Das Smartphone gehört bei den meisten Computermenschen zu den beliebtesten Geräten, dann folgen Notebook, Tablett und Desktop-PC

Leider ist das Smartphone aber auch ein Gerät, das gerne gestohlen wird. Daher sollte man sich so gut es geht schützen.

 https://www.google.com/android/find

Handy geklaut bekommen, vielleicht gibt es eine Chance es zu orten? Handyortung Android

Google hat seit mehreren Android-Generationen eine Ortungsfunktion fest eingebaut. Dafür wird, wenig überraschend, ein Google-Konto eingesetzt. Sie müssen also mit Ihrem Google-Konto auf dem Smartphone eingeloggt sein, außerdem muss die Standortermittlung eingeschaltet sein. Der genaue Weg unterscheidet sich je nach Android-Version. Probieren Sie die "Google-Einstellungen" oder tippen Sie auf "Einstellungen/Google" und anschließend auf "Standort" beziehungsweise auf "Sicherheit & Standort". Aktivieren Sie "Ortung mit hoher Genauigkeit".

Die Option "Mein Gerät finden" müssen Sie danach auch noch explizit einschalten. Sie finden sie unter "Sicherheit" bzw. bei verschiedenen Android-Versionen auch unter "Google-Sicherheit" oder "Sicherheit & Standort".

Android Handy orten: Über den Google-Dienst Mein Gerät finden können Sie sich ganz einfach mit dem Google-Konto anmelden und dann den letzten registrierten Standort des Handys auf einer Karte anzeigen lassen. https://support.google.com/accounts/answer/6160491?hl=de

 

 
 

 

   
 

Uffbasse

Betrügerische Emails, bekommen wir fast jeden Tag in unseren Mailordner. Diese Spamemails wollen IHR Geld, also aufpassen!!! interner Link zum weitelesen

 
 

 

   
 

Unterhaltung

Tatort - mal mitspielen?

 
 

 

   
 

Ludwigshafen

straft sich selbst mit modernen Hochbrücken

 
 

 

Seit den 70ern wurde Ludwigshafen so richtig Modern. Hohe Gewerbeeinnahmen aus der Industrie und ein hohes Prokopfeinkommen (damals das zweithöchste nach Frankfurt/Main) ließen die Betonbauer ein "Kunstwerk" nach dem anderen erschaffen. Hoch hinaus ging es auch für die Autos, die nun bequem von der Pfalz kommend, über die Hochstrassen über Ludwigshafen hinwegsausen. Warum nach Ludwighafen einkaufen gehen, man war ja nun schnell und bequem in der viel besseren Einkaufstadt Mannheim. Ludwigshafen bekam von den Einkaufslustigen kaum noch was ab. Immer mehr Autos und LKW benutzen die Hochstrassen, bis diese dem Verkehr nicht mehr standhielten und nun ersetzt werden müssen. Auf wessen Kosten? ja das war klar. Die Strassen gehören Ludwigshafen und von daher musste auch Ludwigshafen die Brücke nun sanieren. Immerhin hatte man sich nun entschlossen, die Nordbrücke wieder auf den Boden zu holen, eine Stadtstrasse soll her. Nach dem Entscheid der Stadtstrasse, wurde aber nun die Sanierung der Hochstrasse Süd brisanter, den die bröckelde noch mehr als die Nordtagente. Jetzt ist ein Teil der Südbrücke abgerissen und wir warten auf den Neubau.

 
 

 

Ludwigshafen Spanische Netze kennt man eher vom Lebensmittelladen. Das sie auch Betonbrücken halten können, müssen sie unter den Ludwigshafener Hochstrassen beweisen, damit den Ludwigshafener nicht noch ein paar Betonbrocken auf den Kopf fallen. Die Hochstrassen in Ludwigshafen müssen Teil-abgerissen werden.Ursprünglich sollte mit der Hochstrasse Nord angefangen werden, aber nun stellte sich heraus, dass die Südbrücke zur Rheinbrücke noch schlimmer beschädigt ist. LINK

 
 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Impressum

AGB

Disclaimer

Facebooktwitterinstagramm
Folgt mir auf Facebook, Twitter und Instagram
Die Seite www.tominfo.de /www.tominfo.biz ist LSR frei - alle Artikel dürfen ohne Einschränkung verlinkt oder auf neudeutsch "geshart" werden. Bild und Text dürfen über soziale Medien geteilt werden.
Alle Medien, Bilder, Texte, Videos etc. auf diesen Seiten sind deswegen geschützt und gehören Thomas Müller, www.tominfo.de, www.tem-edv.de, www.samos-online.de und weitere
Für gewerbliche Anfragen, bitte eine Mail an Kontakt
tominfo.de 1995 bis 2021
MYM is trademark from thommymueller.de
Die Seite bleibt Werbefrei, wer was Spenden möchte: hier der Link - Danke
 
 
 
 
tominfo.de - news
Technik
Wir versuchen so gut es geht keine Cookies zu verwenden, es kann aber passieren, das wir Seiten verlinken, die ohne Cookies nicht leben können. Persönlich speichere ich und verwerte keine Cookies. Das ist eine persönliche Seite und hat keinen kommerziellen Hintergrund. Für ein Like freue ich mich aber trotzdem.
Derzeit werden Seiten geändert und der DSGVO angepasst.
Es sind von mir noch nicht alle Seiten freigegeben/Erreichbar @tominfo.de
 
Beschwerden/Streitschlichtung
Unter dem Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ stellt die EU-Kommission eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbraucher gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären.
Allgemeine Informationspflicht nach § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG):
Die Seite tominfo.de nimmt nicht an einem Streitbeilegungsverfahren im Sinne des VSBG teil.