Samos ist die schönste griechische Insel und liegt im östlichen Ägäischen Meer, nahe zur Türkei. Samos ist der Geburtsort des Mathematikers Pythagoras und des Philosophen Epikur und für den hier hergestellten süßen Muskatwein bekannt. Weinanbau, Olivenanbau haben eine lange Tradition, der Tourismus ist gut ausgebaut, aber insgesamt noch ruhig und gemässigt...weiter

griechischer kalender

Informieren Sie sich über Covid-19 - Sie benötigen derzeit 8/2020 einen QR Code Infos über das Auswärtige Amt - den QR CODE bekommen Sie auf dieses Seite

 

Das Zoodochos Pigi (Ailiotissa) Kloster

 

 

Im Juni anno 2015 plante ich eine kleine Rundfahrt mit der Enduro zu machen. ueber Mytilii fuhr ich nach Vathy der Hauptstadt, spaeter weiter ueber Panaitsa zum Kloster Agio Zoni, hier ruhte ich mich ein wenig auf dem schattigen Parkplatz aus, fuhr weiter Richtung Kamara und bog in die Strasse Richtung Mourtia Beach und dem Kloster Zoodochos Pigi ab. Die Strasse ist einfach ausgebaut, bietet aber fuer den Gegenverkehr genuegend Platz und ist geteert. Begeistert ging es die Hoehenstrasse hoch, die ein gigantisches Panoram auf die Mourtia Bucht, die Kerveli Bucht bis in die Tuerkei bot. Das Zoodochos Pigi (die Quelle des Lebens) Kloster, auch Ailiotisse genannt, befindet sich 12,6 Kilometer nordoestlich von Samos-Stadt.

 

Das Kloster selbst erreichte ich mit etlichen Fotopausen, ca eine halbe Stunde spaeter. Die Enduro parkte ich unter dem grossen Baum auf dem Platz davor. Auf der Ankunftstafel waren die oeffnungszeiten zu lesen und ich hatte nur noch ein paar Minuten bis zur Mittagspause, um 13.00 Uhr wird das Kloster geschlossen. Der Innenhof hatte den normalen Aufbau wie man die Kloester kennt. In der Mitte die Kirche. Beim verlassen wurde ich noch von einer der Nonnen gebeten ihr was zu helfen und bekam dann noch einen Kraeutertee serviert. Da Fotografieren verboten war, habe ich sie gefragt und durfte zwei, drei Fotos mit dem Handy machen.

#Ich kenne die Art der Kloester aus meinem Besuch in Athos. (>>3Tage unter Moenchen)#

Das Kloster ist in einer Hoehe von ungefaehr 400 Metern in die Abhaenge des Rambaidoni Berges gebaut und bietet eine faszinierende Aussicht ueber Kleinasien. 1756 wurde das Kloster von dem Moench Dortheus an der Stelle, wo zuvor eine Kapelle zu Ehren von Zoodochos Pigi stand, gegruendet. Die Kirche des Klosters wurde 1782 errichtet. Sie ist eine akkurate Nachbildung der fuer den Berg Atos typischen Kreuzbasiliken, mit vier Kolonnaden, die die Kuppel und drei Nischen stuetzen. Die Kirche besitzt eine grosse Narthex mit einer Kuppel, die im Design von zwei-kolonnadigen, einfachen Kirchen gebaut wurde. Das Innere der Kirche ist mit vier Kolonnaden geziert, die aus einem Tempel der antiken Stadt Miletus an der Kueste Kleinasiens entfernt wurden. Den wenigen Fragmenten zufolge, die in der Narthex und im Altarraum erhalten sind, wurden die Waende der Kirche urspruenglich mit Gemaelden geziert, die ikonographische Bilderfolgen zeigten. Die Kirche ruehmt sich mit einer reichlich verzierten und vergoldeten Ikonostase, die 1802 von Gerogios Tantalos aus Holz geschnitzt wurde. Der aus Holz geschnitzte Bischofsthron ist exquisit. In der Naehe des Klosters, in Megalo Chorafi, gibt es Ruinen von kleinen Haeusern, die in der Vergangenheit wahrscheinlich die Wohnhaeuser der Moenche waren. Heutzutage wird das Kloster von Nonnen gefuehrt. Die Feier zu Ehren des Schutzheiligen findet am Karfreitag statt.

Hinter dem Kloster ist eigentlich nur noch ein kleiner Opferstock zu sehen, wer hier noch nach ein Panoramabild sucht, hier gibt es keines und es ist auch verboten zu fotografieren, was ein Schild an der Schranke zeigt.

 

 

 

Anflug

Start en wir hier, oder einfach drauf los..

Samoswetter

Wetter nicht ganz unwichtig

Ob mit dem fahrad oder boot

mit der Anreise, ob mit Flugzeug, Fähre oder eigene Anreise

Fähre

Lieber gemütlich mit der Fähre?

Taxi

Ireon

Ireon Fischerdorf geblieben für Individualisten,

Kokkarie

Kokkari Strand, Essen, Bummeln - ein Kokkarist schwört auf sein Kokkari

Pythagorion

Pythagorio Yachten, Tavernen und Pythagoras

Marathokambos Bergdorf, Hafen und Votsalakia die samiotische Riviera

Vathy Hauptstadt, Museen, Shoppen

Die schönsten Strände sind nicht unbedingt neben dem Hotel

Wandern auf Samos

  • Kerkis über das Frauen Kloster Evangelistria zur Kapelle Profitis Ilias

Museumsbesuch Archaeologische Funde gesucht?

 

Klöster gibt es in Griechenland sehr viele, auch Samos hat seine Kl?ster

Geschichte

  • Samische Fahne der Revolution

 

Museen

 

 

Mal was unternehmen, wenn der Ort zu klein wird

Nachbarinseln

  • Samiapoulo

  • Fornie

Medien

 

Hinweise? Wissen? Schon mal gehört?

 

Erweitertes Wissen - Sprüche

Essen

Fauna & Flora Kräuter und was wächst den da?

Leute

Archaeologisch

 

  • Dodekannis 12 Inseln für die Tagesausflüge und Anreisemoeglichkeit ferry dodekkanes

Unterwegs auf der Insel

2001

2002

2013

2014

2015

2016

2017

2018

2019

2020

Samos AZ (atwork)
 
Facebooktwitterinstagramm
Hinter den Buttons sind keine Sharingcodes. Es sind nur Links zu meinen Seiten im Social Media Ihr könnt aber gerne die Seiten auf Euren Lieblingseiten sharen/teilen. lg thommy
Die Seite www.thommymueller.de/ www.tominfo.de /www.tominfo.biz ist LSR frei - alle Artikel dürfen ohne Einschränkung verlinkt oder auf neudeutsch "geshart" werden. Alle Medien, Bilder, Texte, Videos etc. auf diesen Seiten sind geschützt und gehören Thomas Müller www.tominfo.de

Die Bilder dürfen geteilt, aber nicht für gewerbliche Zwecke genutzt werden.
Für gewerbliche Anfragen, bitte eine Mail an Kontakt
tominfo.de 1995 bis 2020
 
 
 
thommymueller.de - news
Technik
Wir versuchen so gut es geht keine Cookies zu verwenden, es kann aber passieren, das wir Seiten verlinken, die ohne Cookies nicht leben können. Persönlich speichere ich keineCookies und verwerte auch keine. Derzeit werden die Seiten geändert und der DSGVO angepasst.
Es sind von mir noch nicht alle Seiten freigegeben/Erreichbar @ThommyMueller

Kontakt

Impressum

AGB

Disclaimer

 
ATZE@ Trademark