Samos ist die schönste griechische Insel und liegt im östlichen Ägäischen Meer, nahe zur Türkei. Samos ist der Geburtsort des Mathematikers Pythagoras und des Philosophen Epikur und für den hier hergestellten süßen Muskatwein bekannt. Weinanbau, Olivenanbau haben eine lange Tradition, der Tourismus ist gut ausgebaut, aber insgesamt noch ruhig und gemässigt...weiter

griechischer kalender

Informieren Sie sich über Covid-19 - Sie benötigen derzeit 8/2020 einen QR Code Infos über das Auswärtige Amt - den QR CODE bekommen Sie auf dieses Seite

 

Tuerkei - Unterwegs nach Ephesus - keine Angst vorm Sultan

 

Wenn man die Tuerkei quasi vor der Haustuere hat und die Ausgrabung Ephesus gegenueber, dann kann man es auch mal machen, Kusadasi und Ephesus besuchen. Keine Angst, der Sultan ist weit weg und die Leute sind sehr freundlich. Die Tuerkei hatte ich vorher nur in Zypern besucht ueber die Ledastrasse nach Nordzypern.

 

Ephesus

Mit meiner geliehenen Enduro fuhr ich nach Samos - Stadt. Gegenueber dem alten Anlegekai gibt es einige Reisebueros und in einem grossen Gebaeude mit breiter Treppe, buchte ich den Trip. Auf englisch erklaerte mir der Agent, dass ich um 8.00 Uhr in Ireon abgeholt und zum Boot gebracht wuerde.

Punkt 8.00 Uhr rollte der Reisebus mit ausschliesslich Tschechischen Touristen an und brachte uns auf das Boot. Das Meer war ruhig und so genossen wir die ueberfahrt, die ca eine Stunde dauerte. Auf der ueberfahrt mussten wir (2012) ein Dokument mit Name und Adresse ausfuellen, weiterhin dass wir nicht an der Schweinegrippe leiden. Im Hafen mussten wir 10,00 Euro bezahlen und den Pass abgeben(?) damit die Tuerken sicher sein konnten, dass wir wieder zurueckfahren. Heute hat sich das vielleicht geaendert, zumindest waren der Grenzueberschreitende Verkehr 2017 wesentlich einfacher. Im Hafen angekommen, wurden wir auf die kleinen Busse verteilt, da an dem Tag kein Deutschsprachiger Reisefuehrer vorhanden war, schloss ich mich dem Englischen an.

Die Fahrt von Kusadasi dauerte ca. eine halbe Stunde, entlang einer zweispurigen Strasse ging es Richtung Selcuk, links gibt es eine Abzweigung zum Adaland Water Park, der zu den groessten in Europa gehoeren soll, laut tuerkischen Reiseleiter. Auf einer staubigen Strasse wurden wir aus den Klimatisierten Bus entlassen und folgten dem Reiseleiter zum Eingang Ephesus. Vor dem Eingang gab es eine Menge an Souvenirhaendler, ich erwarb ein Buch fuer 10.00 Euro "Ephesus heute und gestern" Das Bilderbuch zeigte auf den Seiten den Ist-Zustand der Ausgrabung und auf darueber liegende Folien, wie man sich das ganze vorstellen koennte wie es ausgesehen hatte.

Vom Eingang laeuft man immer bergab, bis man in ca. 1-2 Stunden an den unteren Eingang kommt. Der Reiseleiter erklaerte viel und mein Buch ergaenzte seine Erzaehlungen.

Nach zwei Stunden und nachdem viele ihren eigenen Weg zum unteren Eingang gegangen waren, trafen wir den Reiseleiter wieder und wir fuhren mit dem Bus zu einem grossen Restaurant, hier konnten wir fuer kleines Geld ein Mittagessen einnehmen, dann ging es weiter, wie soll es auch anders sein, nein nicht in eine Teppichfabrik, aber in eine Lederfabrik. Da ich frueher selbst mal mit Leder gehandelt hatte, fand ich es erst interessant, dann aber aufdringlich und nervig. Zuerst wurden wir in eine Veranstaltungshalle genoetigt, hier war ein Laufsteg, auf dem die Models ihre Ledersachen vorfuehren. Gott sei Dank klingelte mein Handy und ich verliess die Veranstaltung durch einen Notausgang und wartete dann auch, bis die anderen zum Bus zurueckkamen.

Danach fuhren wir nach Kusadasi runter, da wir noch ein wenig Zeit hatten, bevor das Boot ging, besuchte ich noch die Fussgaengerzone von Kusadasi und liess mich von einem Barbier rasieren. Eine tolle Erfahrung und fuer umgerechnet 3 war das Klasse.

Das Boot legte puenktlich wieder nach Samos ab. In Samos angekommen, wurden viele nach ihren Einkaeufen in der Tuerkei befragt. Manche hatten Schmuck gekauft oder Zigaretten.

Fazit: Die Ausgrabung Ephesus und auch das Drumherum war ganz angenehm und interessant. Die Lederfabrik haetten wir aber nicht gebraucht.


 

Anflug

Start en wir hier, oder einfach drauf los..

Samoswetter

Wetter nicht ganz unwichtig

Ob mit dem fahrad oder boot

mit der Anreise, ob mit Flugzeug, Fähre oder eigene Anreise

Fähre

Lieber gemütlich mit der Fähre?

Taxi

Ireon

Ireon Fischerdorf geblieben für Individualisten,

Kokkarie

Kokkari Strand, Essen, Bummeln - ein Kokkarist schwört auf sein Kokkari

Pythagorion

Pythagorio Yachten, Tavernen und Pythagoras

Marathokambos Bergdorf, Hafen und Votsalakia die samiotische Riviera

Vathy Hauptstadt, Museen, Shoppen

Die schönsten Strände sind nicht unbedingt neben dem Hotel

Wandern auf Samos

  • Kerkis über das Frauen Kloster Evangelistria zur Kapelle Profitis Ilias

Museumsbesuch Archaeologische Funde gesucht?

 

Klöster gibt es in Griechenland sehr viele, auch Samos hat seine Kl?ster

Geschichte

  • Samische Fahne der Revolution

 

Museen

 

 

Mal was unternehmen, wenn der Ort zu klein wird

Nachbarinseln

  • Samiapoulo

  • Fornie

Medien

 

Hinweise? Wissen? Schon mal gehört?

 

Erweitertes Wissen - Sprüche

Essen

Fauna & Flora Kräuter und was wächst den da?

Leute

Archaeologisch

 

  • Dodekannis 12 Inseln für die Tagesausflüge und Anreisemoeglichkeit ferry dodekkanes

Unterwegs auf der Insel

2001

2002

2013

2014

2015

2016

2017

2018

2019

2020

Samos AZ (atwork)
 
Facebooktwitterinstagramm
Hinter den Buttons sind keine Sharingcodes. Es sind nur Links zu meinen Seiten im Social Media Ihr könnt aber gerne die Seiten auf Euren Lieblingseiten sharen/teilen. lg thommy
Die Seite www.thommymueller.de/ www.tominfo.de /www.tominfo.biz ist LSR frei - alle Artikel dürfen ohne Einschränkung verlinkt oder auf neudeutsch "geshart" werden. Alle Medien, Bilder, Texte, Videos etc. auf diesen Seiten sind geschützt und gehören Thomas Müller www.tominfo.de

Die Bilder dürfen geteilt, aber nicht für gewerbliche Zwecke genutzt werden.
Für gewerbliche Anfragen, bitte eine Mail an Kontakt
tominfo.de 1995 bis 2020
 
 
 
thommymueller.de - news
Technik
Wir versuchen so gut es geht keine Cookies zu verwenden, es kann aber passieren, das wir Seiten verlinken, die ohne Cookies nicht leben können. Persönlich speichere ich keineCookies und verwerte auch keine. Derzeit werden die Seiten geändert und der DSGVO angepasst.
Es sind von mir noch nicht alle Seiten freigegeben/Erreichbar @ThommyMueller

Kontakt

Impressum

AGB

Disclaimer

 
ATZE@ Trademark