MYM

Pfalz

Pfalz - im Allgemeinen Pfalz - kann Humor Pfalz mehr als nur Wald und Wein Ludwigshafen Stadt am Fluß Notruf
Pfälzer Mundart oder wie babbeln wir Pälzer Lieder Pfalz - Burgen, Museen und Sehenswertes Hemshof - vom Dorf zum Dorf Kontakt
Wärderbuch Sagenhaft   Kultur - Sammlung  
Schbrisch 800 Johr Palz-Bayern   Essen Moschdsupp? Kallener
Suche hier:

 

 

 

Witze auf Pfälzisch

 

Peter braucht äh Auto und ruft sein Gebrauchtwachehändler an. Weil er den kännt, iwwerweist er ihm ach die 1000 euro vorab. De Gebrauchtwagehändler sagt, des is awwer Klasse, do defür bring ich der des Auto ach glei vorbei. Unnerwegs geht awwer des Auto kaputt, kapitaler Motorschade und der Gebrauchtwagehändler hodd voll des schlechte Gewissen. Er ruft dann beim Peter ah und sacht, des Auto was ich der bringe wolld is unnerwechs verreckt. De Peter sacht, ok kann mer nix mache, überweis mer des Geld äffach zurigg. De Gebrauchtwagehändler sacht des is mehr jetzt poinlich, ich hab des Geld schunn ausgewe, hab Schulde ghabd..tut mer voll laed. Do sacht der Peter ok macht ah nix, bring mer des Auto halt kaputt vorbei, ich dus verlose. Äh paar Woche später treffen se sich in der Kneipp, de Autohändler immer noch mim schlechte Gewisse frocht de Peter, wie den die Verlosung geloofe wär? Antwortet de Peter, war kä Problem, ich hab 1000 Lose für 5,00 € verkaaft, abzüglich denne 1000,00 €, die ich bei dir in de Sand gsetzt hab, hab ich noch 4000,00 € Gewinn gemacht. Frocht de Autohändler, ja hodd sich dann do känner, weche dem kaputtene Auto, beschwert? Doch sacht der Peter, der wos gewonne hodd schunn, dem hab ich dann des Geld fers Los zurigg gewwe...

 

Vorrisch Woch war widder de grooße Saarlännerkongress in Saarbrigge mit 5000 Leid unn es Motto war: "Saarlänner sinn net doof!"
Um de 1. Preis vunn de Tombola se gewinne, muss mer e Rätsel löse. Es meld sisch e Saarlänner unn geht uff die Biehn unn de Moderador froot: " Wie viel iss 2x3?"
De Saarlänner iwwerleht unn saat: "5". "Leider falsch", saat de Moderador unn sofort ertönt aus 5000 Saarlännerkehle: "Gebb ihm noch e Schangs, gebb ihm noch e Schangs."
Alla gut, saat sich de Moderador unn froot noch emol: "Wie viel iss 2x3?"
Nooch longem Iwwerlege kummt de Saaarlänner widder zum Schluss, "Das iss 5." Ess Publikum verlongd gonz energisch, ihm noch e Schangs zu gewwe.
Also froot de Moderador jetzt: "Wie viel iss 2+3?"
Es Publikum iss gonz ruhisch, de Saarlänner rechend mit Hilfe vunn soine Finger, die Schbonnung steit bis ins Unermesslische, do kummt die Ontwort: "5!"
Die Menge vunn de Saarlänner tobt unn fordert lautschdark: "Gebb ihm noch e Schangs, gebb ihm noch e Schangs!!!!!"

 

 

En Bauer is beim Dogder weil er sich en Arm gebroche hot. De Dogder will wisse wie dess bassiert is weil er dess in de Befund ver die Berufgenossseschaft schreiwe muss. - 
Saat de Bauer: 
"Na ja, dess is halt e bissel bleed. Ich hab in de Middagspaus mit meiner Magd uff em Heiboode Sex gemach. Plötzlich is mi Fraa in die Scheier kumm un ich bin vor lauder Schreck vum Heiboode in die Scheier nunner gfall." 
Saat de Dogder: 
"So kennen mir dess awwe net in de Bericht schreiwe. Ich schreib ääfach -beim Samenstreuen aus der Furche gerutscht".

 

 

Neilich am Hauptbahnhof in Saarbrigge.
"Ich hette geere e Faarkaat noch Neustadt."
Der Bahnmitarweider:
"Neustadt/ Weinstrasse - Neustadt an der Aich - Neustadt an der Waldnaab?"
"Ei dass is mir sou ziemlich egal. Mein Schwoger hoult mich souwiesou am Bahnhof ab."

 

 

Iwwerall wert gspart. Die Autobahnmeeschderei in Wattrem hot jetzt wäsche denne Sparmaßnahme ihr Makier-LKW abgschafft un stattdesse en Saarlänner oigstellt fer die Mittelstrich uff de Autobahn zu mohle.
Am erschde Daag schafft der immerhie 3,5 km. Soin Scheff is zufriede.
Am zwätte Daag macht der awwer bloos noch 1,75 km u am dritte Daag bloos noch knapp 9oo Meter.
Frocht soin Scheff:
"Sach emol, was is mit dir los. Du werscht jeden Daag fauler. Wann dess so weidergeht schmeiß ich dich widder naus."
Do määnt der Saarlänner:
"Abber Scheff, ich kann do doch ganix dafier. Der Weg zurick zu demme Farbeimer weerd halt immer weiter."

 

 

Kummd e Monn uffs Lautrer Bolizeirevier: 
Ich will e Vemissteanzeisch uffgebbe. Moi Fraa iss geschdern zum Shopping in die Stadt gefaahr unn iss nimmi häämkumm.
Bolizischd: Meer brauchen e Personebeschreibung. Wie groß iss donn Eer Fraa?
Ehemonn: Weeß isch net. Honn nie noogemess.
Bolizischd: Schlonk? Vollschlonk? Korbulent?
Ehemonn: Hmm - Schlonk - nää, eher vollschlonk, oder doch faschd schunn korbulent...? Isch weeß net reschd.
Bolizischd: Faab vunn de Aue?
Ehemonn: Hmm, dess wechseld ständisch.
Bolizischd: Wass ferr e Kleedung hat se donn oohgehat, wo Sie se zuletschd gesieh honn?
Ehemonn: Hmm, isch meen, e Kleed... Oder die Jeans unn e Pulli? Isch konns beim beschde Wille net saache!
Bolizischd: Iss se mit öffendlische Vekehrsmiddel unnerwegs oder vielleischd mit emm PKW in die Stadt gefaahr?
Ehemonn: Ai, mit moim metallic schwarze Audi A8 mit 3.0 Lidder V6 Modor, 333 PS, 8 Stufe Tiptronic Audomadikgetriebe, LED Xenonlischd, 20 Zoll Alufelsche im Propeller Design unn 275 er Breitreife, Panorama Schiebedach, Navi, Alcantara Leddersitze und hat onn de Fahrerdeer e klitzeklennes Kratzersche...
Uff eemol fongt de Monn ooh, bidderlisch se heile.
Bolizischd: Machen se sich kee Sorsche - meer finnen Eer Audo 

 

Fraa Neireich geht in Lautre in e Ledderwaregschäft un saat zum Verkoifer:
"Ich suche eine ganz extravagante Handtasche. Ich will damit bei meinen Freundinnen etwas hermachen."
De Franz, de Verkoifer, gebt sich alle mieh. Er zeigt dere Dasche in alle Farwe un Greese, aus Kroko- un Strausseledder, vun Gaultier un Faberge un, un, un.....
Alles is nix, des Äände hot die Freundin schunn, des Annere gfallt er net u.s.w.
Uff Ämol hellt sich es Gsicht vum Franz uff un er saat:
"Ich glaab jetzt wääs ich was fer sie, ich hab do noch was im Laacher."
Er verschwind noch hine, kummt noch ca. finf Minute zurick un hot in de Hand e ganz kläänie, schwarzie Handdasch, ganz ohne Verzierunge un schunn e bissel ogschtaabt.
Die Fraa Neireich:
"Und was soll an dieser Tasche extravagant sein?"
Saat de Franz:
"Dess is e ganz bsonneres Matrial. Die is aus Elefandepenisledder. Wann se an dere Dasch reiwen hän se Ruck-Zuck e Koffer in de Hand."

 

Ich war heit Nochmiddag in Lautre bißje bummle. Bin dann noch zum Kullmans Diner e Kaffee tringe. Ich bin dort mit nem Ami ins Gschpräch kumme. Der hot ogeb wie siwwe Naggische. Saacht der zu mir:
"Ick komme from Texas and i have dort e Ranch, she is soooo big. Ick brauche zum einmal zu reiten ganz außenherum more than eine Wocke."
Hab ich bloß gsaat:
"Ja, ja, des kenn ich. so´n Gaul hat ich aach mol."

 

Geschdern seh ich in Saarbricke uff de Hauptstrooss änner, der kniet vor em Schlaachloch und schmert e ganzie Tuub Voltaren uff de Asphalt.
Ich hab en gfroocht:
"Saa mol, was schaffscht du do fer e Bleedsinn?"
Saacht der in soim beschte saarlännisch Dialekt:
"Ei de Dokter hat gesaat ich solle das Zeich do ehinschmiere wo ich druff gesterzt bin."

 

 

Zwää alde Fraue hoggen uff de Parkbank un unnerhalden sich.
Sagt die Äänd:
"Saa mol Lisbeth, glaabschde a do dro was de Parrer letschde Sunndaag gebredischt hot. Dass es Läwe nooch em Doot viel schänner is."
Määnt die Lisbeth:
"Wie mers nemmt. Es kummt halt immer druff o wer sterbt."

 

 

De Bauer Müller farhd zu me Schi Wettrenne unn hoffd,dasser soin Favorid unn Nomensvedder de Florion Müller persähnlisch treffe konn.Tatsäschlisch werd soin Wunsch erfilltt.De Star stehd vor ihm u.schdelld sich vor "gestatten mein Name ist Florian Müller Preis skifahrer aus Oberstdorf"de Bauer gonz verdaddert "gestatten moin Nome iss Alois Müller Scheißbriehfahrer ausm Unnerdorf

 

 

Für die Frohen und die Gesunden
ist das Büchlein mit erdacht,
doch wenn es Kranke und Betrübte
nur ein bisschen fröhlich macht,
dass sie wieder lachen können,
wenn es Leid und Tränen stillt,
dann – mehr will ich gar nicht haben – 
hat es seinen Zweck erfüllt.

 

Fer die Frohe unn die Gsunde ist des Büchlein mit erdacht, doch wen es krange und bedriebte, nur bissel frählich macht, dasse widda lache dun, wenn es die leid und Drähne stillt, dann - mer wolle jo garnet - hodds sein Zweck erfillt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Impressum

AGB

Disclaimer

Facebooktwitterinstagramm
Hinter den Buttons sind keine Sharingcodes. Es sind nur Links zu meinen Seiten im Social Media Ihr könnt aber gerne die Seiten auf Euren Lieblingseiten sharen/teilen. lg thommy
Die Seite www.tominfo.de /www.tominfo.biz ist LSR frei - alle Artikel dürfen ohne Einschränkung verlinkt oder auf neudeutsch "geshart" werden. Alle Medien, Bilder, Texte, Videos etc. auf diesen Seiten sind geschützt und gehören Thomas Müller www.tominfo.de
Die Bilder dürfen geteilt, aber nicht für gewerbliche Zwecke genutzt werden.
Für gewerbliche Anfragen, bitte eine Mail an Kontakt
tominfo.de 1995 bis 2019
Die Seite bleibt Werbefrei, wer trotzdem was Spenden möchte: hier der Link
 
 
 
 
thommymueller.de - news
Technik
Wir versuchen so gut es geht keine Cookies zu verwenden, es kann aber passieren, das wir Seiten verlinken, die ohne Cookies nicht leben können. Persönlich speichere ich keine Cookies und verwerte auch keine.
Derzeit werden die Seiten geändert und der DSGVO angepasst.
Es sind von mir noch nicht alle Seiten freigegeben/Erreichbar @Thommymueller.de
 
Beschwerden/Streitschlichtung
Unter dem Link http://ec.europa.eu/consumers/odr/ stellt die EU-Kommission eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit ihrer Online-Bestellung zunächst ohne die Einschaltung eines Gerichts zu klären.
Allgemeine Informationspflicht nach § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG):
Die Seite tominfo.de nimmt nicht an einem Streitbeilegungsverfahren im Sinne des VSBG teil.